Banner-Chugai.jpg

Geschichte

Chugai Pharma - Ein Unternehmen mit Tradition und Zielen

Die deutsche Zweigniederlassung Chugai Pharma Europe Ltd. in Frankfurt am Main engagiert sich seit 1998 intensiv auf dem deutschen Gesundheitsmarkt. Unser Unternehmen ist in Deutschland in der Onkologie, Hämatologie und der Rheumatologie zu einem zuverlässigen Partner für Ärzte, Apotheker, medizinisches Assistenzpersonal und Patienten geworden.


Global wächst Chugai Pharma seit Gründung (1925 in Tokio) kontinuierlich und erweitert seine Aktivitäten in Forschung und Entwicklung, sowie der globalen Vermarktung neben der Onkologie auf andere Indikationsbereiche wie z.B. die Rheumatologie und der Knochenstoffwechsel.


Chugai Pharma wurde als Biotech-Unternehmen über die Grenzen Japans hinaus durch die erfolgreiche Einführung zweier biotechnologisch hergestellte Arzneimittel bekannt: Das rekombinante humane Glykoprotein-Hormon Erythropoietin (Handelsname Epogin®) und den rekombinanten humanen Granulozyten-Kolonie stimulierenden Faktor Lenograstim (Handelsname Granocyte®). Lenograstim war der erste Wachstumsfaktor, der bereits 1998 zur Mobilisierung von Stammzellen bei gesunden Spendern in Deutschland zugelassen wurde. Heute wird Lenograstim in 29 Ländern Europas und 73 Ländern weltweit eingesetzt. Lenograstim wird unter anderem auch von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zur Gewinnung autologer und allogener Stammzellen eingesetzt.


Am 20. Januar 2009 wurde von der EMEA die Zulassung für RoACTEMRA® in Europa erteilt. Der in RoACTEMRA® enthaltene Wirkstoff Tocilizumab bietet zur Behandlung Rheumatoider Arthritis für eine große Patientengruppe eine innovative, gut verträgliche und dabei hoch wirksame Therapiemöglichkeit, und kann – früh eingesetzt – effektiv vor Gelenkschäden schützen. Durch die Anwendung von RoACTEMRA® wird die Entzündungsreaktion deutlich abgeschwächt und das Fortschreiten der Krankheit aufgehalten, was für die Betroffenen eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität mit sich bringt. Dies ist besonders im Bereich der rheumatischen Erkrankungen wichtig, da so im Frühstadium der Krankheit die Funktion der Gelenke und die Bewegungsfähigkeit weitgehend erhalten werden können.


RoACTEMRA® steht als intravenöse Infusion und in der besonders anwendungsfreundlichen subkutanen Injektion zur Verfügung.


Entstehung

Die Vision des Firmengründers Juzo Uyeno eines nach innen ("chu") und außen ("gai") gerichteten Unternehmens mit Präparaten für den japanischen Markt, aber auch für viele andere Märkte der Welt, wurde von Beginn an konsequent verfolgt. So entwickelte sich aus einer kleinen japanischen Firma mit großen Zielen ein global operierendes Unternehmen, das sich auch für die Zukunft noch sehr viel vorgenommen hat.


Historische Daten:

1925


Tokio: Gründung des Unternehmens


1981


USA: Einführung von Sucralfat (CARAFETE®) zur Ulcus ventriculi-Behandlung

Japan: Einführung von Alfacalcidol (ALFAROL®) für die Behandlung metabolischer Knochenerkrankungen


1982


USA: Einrichtung des New Yorker Büros (heute Büro der Chugai Pharma U.S.A., Inc. in New York)


1984


Japan: Einführung von Nicorandil (SIGMART®) zur Behandlung der Angina pectoris


1986


England: Einrichtung des Londoner Büros (heute Chugai Pharma Europe Ltd.)


1988


Taiwan: Gründung des Joint Venture Chung Huey Pharmaceutical Co., Ltd. mit einem lokalen Partner

Taiwan: Einrichtung der Niederlassung in Taipeh


1989


USA: Kauf von Gen-Probe Inc., einer auf ihrem Gebiet führenden Firma, zur Entwicklung und Herstellung von Diagnostika auf der Basis von DNA-Proben


1990


Frankreich: Gründung des Joint Ventures Chugai-Rhône-Poulenc SNC mit Rhône-Poulenc Rorer Inc.

Japan: Einführung von rHu-EPO (EPOGIN®), einer biotechnologisch entwickelten Substanz für die Förderung des Wachstums von roten Blutkörperchen

USA: Unterzeichnung einer gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung mit Vertex Pharmaceuticals Inc., einer U.S. Firma mit spezialisiertem Know-How in der Arzneimittelentwicklung


1991


Japan: Einführung von rHuG-CSF (GRANOCYTE®), einer biotechnologisch hergestellten Substanz zur Wachstumsförderung von weißen Blutkörperchen


1992


Südkorea: Gründung eines Forschungs-Joint Ventures, C&C Research Laboratories, gemeinsam mit Choongwae Pharma Corp.


1993


England: Gründung von Chugai Pharma U.K. Ltd. in London

Europa: Beginn der Vermarktung von rHuG-CSF in einigen europäischen Ländern unter dem Namen GRANOCYTE®


1994


Australien und VR China: Einführung von rHuG-CSF (GRANOCYTE®)

USA: Unterzeichnung einer F&E- und Lizenzvereinbarung für gentechnologisch hergestellte Medikamente mit TargeTech, einer Tochtergesellschaft der U.S. Firma Immune Response Systems, Inc. England und Frankreich: Einführung von Nicorandil durch Rhône-Poulenc Rorer und E. Merck (unter den Namen IKOREL® und ADANCOR®)


1995


USA: Gründung von Chugai Biopharmaceuticals, Inc. in San Diego

VR China: Eröffnung von Büros in Peking und Shanghai

Japan: Vereinbarung mit Eli Lilly Japan K.K. zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung von Raloxifen


1996


VR China: Eröffnung des Büros in Guangzhou

Japan: Gründung von Chugai MSD Co., Ltd., mit Merck & Co., Inc., zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von OTC-Produkten

USA: Chugais Tochterfirma Gen-Probe erhält einen Auftrag über 7,7 Mio Dollar vom National Heart, Lung and Blood Institute für die Entwicklung eines

Blut-Screening Tests für HIV und Hepatitis C


1997


Japan: Einführung von Docetaxel (TAXOTERE®), einer Substanz zur Behandlung von Brustkrebs und nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom

Japan: Gründung von Chugai Diagnostics Science Co., Ltd.

England: Gründung von Chugai Pharma Marketing Ltd.


1998


Japan: Die Fujieda Produktionsanlage erhält die Zertifizierung nach ISO 14001 für Umweltmanagement
Deutschland und Frankreich: Eröffnung von Niederlassungen der Chugai Pharma Europe Ltd., Zweigniederlassung Deutschland


2000

Deutschland: Chugai Pharma Europe Ltd., Zweigniederlassung Deutschland vertreibt den Wachstumsfaktor rHuG-CSF (GRANOCYTE®) in alleiniger Verantwortung ab Stichtag 1. Juli 2000. Die auf Vertriebsebene bestehende Kooperation mit Rhône-Poulenc Rorer wurde aufgelöst.


2002


Gründung der strategischen Allianz mit Roche Pharma AG

Fusion von Chugai Pharmaceutical Ltd. und Roche Nippon zum fünftgrößten Pharmaunternehmen in Japan.

Europa: Fortführung der unternehmerischen von einander unabhängigen Aktivitäten von Chugai & Roche

Verkauf von GenProbe - Fokussierung des Diagnostikageschäftes auf Roche Diagnostics


2004


Gründung des Chugai Clinical Research Centers

Verkauf der OTC Produkte an Lion


2005


Gründung der Forerunner Pharma Research CO. zur Optimierung präklinischer Studienaktivitäten

Japan: Einführung von RoACTEMRA Indikation Castleman's disease


2008


Einführung von RoACTEMRA® in der Rheumatoiden Arthritis in Japan


2009


Erteilung der Zulassung für RoACTEMRA® zur Therapie der Rheumatoiden Arthritis in Japan. Aufbau des Rheuma Außen- und Innendienstes bei Chugai Pharma Deutschland zusätzlich zur bestehenden Onkologie-Mannschaft


2010


USA: Einführung von RoACTEMRA®

Publikation der innovativen "Recycling Antibody" Technologie in der Zeitschrift "Nature"

2012


Singapur: Gründung der Chugai Pharmabody Research Ltd. in Singapur


2014


China: Gründung von Chugai Pharma China


2015


Gründung des Translational Clinical Research Department (TRCD)

Neustrukturierung der Chugai Organisationen in Europa, China und Taiwan zur Integration von Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit medical management und "commercial"